Wie müssen die Produkte auf der Verkaufsplattform beschrieben werden?

Marktschwärmer Deutschland -

Die Produktbeschreibung soll den Kunden von Ihrem Produkt überzeugen, dementsprechend sollte sie den Kunden ansprechen. Gleichzeitig müssen einige gesetzliche Richtlinien auch bei Direktvermarktung eingehalten werden, für deren Vollständigkeit der Erzeuger verantwortlich ist.

Bei verarbeiteten Produkten müssen die Zutaten vollständig aufgelistet werden. Gesetzlich vorgeschrieben ist auch der Hinweis auf die Allergene in der Produktbeschreibung.

Aus der Produktbeschreibung muss hervorgehen, um welche Art von Produkt es sich handelt. Anbaumethoden, Verarbeitungsschritte und Veredelungsprozesse müssen klar und transparent beschrieben und die Herkunft der Zutaten angegeben werden.

Für die seit Dezember 2016 gültige Nährwertdeklaration-Pflicht gibt es eine eine Ausnahme für Lebensmittel, einschließlich handwerklich hergestellter Lebensmittel, die direkt in kleinen Mengen von Erzeugnissen durch den Hersteller an den Endverbraucher abgegeben werden. 

Als von der Ausnahme erfasste Kleinstunternehmen gelten Betriebe, die weniger als 10 Mitarbeiter beschäftigen und einen Jahresumsatz von weniger als 2 Millionen Euro aufweisen. 

Die Begriffe "ökologisch" und "bio" sind rechtlich geschützt und dürfen ausschließlich im Zusammenhang mit einer aktuell gültigen Bio-Zertifizierung verwendet werden.

Den aktuellen Stand der EU-Lebensmittelkennzeichnung können sie hier nachlesen.

Haben Sie Fragen? Anfrage einreichen

Kommentare